A7 – Dietmannsried | Schwerlastkontrolle – Lenk- und Ruhezeiten überprüft

20170510_A7_Allgaeu_Kontrolle_Polizei_Zoll_Poeppel_0047

Foto: Pöppel/Symbolbild

Bei einer Schwerverkehrskontrolle am Mittwochvormittag, 10.10.2018, um 10.00 Uhr, auf der BAB A7 wurde ein 47-jähriger Lkw-Fahrer mit seinem 40-Tonner kontrolliert.

Bei der Überprüfung seiner Fahrzeugdaten wurde festgestellt, dass der selbst fahrende Fuhrunternehmer immer wieder mit seinem Lkw fuhr, ohne die Fahrerkarte gesteckt zu haben. Zeitgleich speicherte er auf seiner Fahrerkarte diese Lenkzeit als Ruhezeit ab, um seine tatsächlichen Lenkzeiten zu verschleiern. Dies stellt eine Straftat dar und wird als Fälschung beweiserheblicher Daten angezeigt.

Im Anschluss an diese Kontrolle wurde ein weiterer 40-Tonner angehalten und kontrolliert. Hierbei musste festgestellt werden, dass auch der Fahrer dieses Lkw am Tag zuvor unterwegs war, ohne seine Karte gesteckt zu haben. Auch er verschleierte somit seine tatsächliche Lenkzeit, weil er seine Tageslenkzeit überschritt. Auf seiner Karte speicherte er trotz Lenkzeit eine Pause ab. Auch dieser Fall wurde angezeigt.