A7-Dietmannsried – Kripo fahndet nach Tatfahrzeug – versuchter Diebstahl eines EC-Geldautomaten auf dem Rasthof Allgäuer-Tor

24-05-2016_A7_Dietmannsried_Allgaeuer-Tor_EC-Automat_Polizei_Poeppel_0003

Dienstagnacht, 24.05.2016, gegen 02.40 Uhr, versuchten bislang unbekannte Täter den EC-Geldausgabeautomaten an der Raststätte „Allgäuer Tor“ an der BAB A7 bei Dietmannsried aus der Verankerung zu reißen. Dies taten sie mit einem zuvor gestohlenen grünen VW Multivan, Typ 4. Die Täter entwendeten das Fahrzeug im Dietmannsrieder Ortsteil Schrattenbach, Lkrs. Oberallgäu, nahe der Tank- und Rastanlage. Dieser war zum Zeitpunkt des Diebstahls abgestellt vor einem Gasthaus in der Straße „Alte Poststraße“ in Schrattenbach.

Symbolbild

Symbolbild

Die vermutlich drei Täter fuhren mit dem gestohlenen Multivan rückwärts an einen Vorraum zum Gebäude der Tank- und Rastanlage Allgäuer Tor-Ost, die sich im Gemeindebereich Dietmannsried befindet. Nach jetzigem Ermittlungsstand der ermittelnden Kriminalpolizei Kempten versuchten die Männer daraufhin, mittels am Automaten und am Auto angebrachten Ketten und Seilen, den Automaten aus der Verankerung zu reißen. Dies misslang allerdings.

Die Kripo fahndet nun mit hochdruck nach dem gestohlenem Fahrzeug. Momentan geht die Polizei davon aus, dass die Täter das Fluchtfahrzeug im Nahbereich abgestellt haben. Personen, die Beobachtungen gemacht haben oder denen ein grünen Multivan T4 aufgefallen ist, mögen sich bitte bei der Kriminalpolizei Kempten unter Telefon 0831/9909-0 melden. (Bericht hier)