A7-Dietmannsried – Illegale auf dem Weg nach Italien

A7 – Dietmannsried + 02.09.2012 + 12-2118

schleierfahndung2Auf der A 7 bei Dietmannsried hielt die Schleierfahndung Pfronten am Sonntag, 02.09.2012, einen Pkw mit fünf Insassen an, die sich angeblich durch Vermittlung einer Mitfahrerzentrale zusammengefunden hatten.

Der Fahrer des in Frankreich zugelassenen Autos war ein Tunesier mit deutschem Pass. Drei weitere Insassen stammten aus Pakistan bzw. Bangladesch. Sie waren illegal nach Deutschland eingereist. Der Pakistani sei angeblich mit dem Lkw aus Weißrussland nach Deutschland geschleust worden. Die beiden anderen Illegalen verweigerten die Aussage über ihre Reiseroute und den Schlepper. Beim fünften Insassen handelte es sich um einen Inder, der sich gemäß seiner Duldung nur in Nordrhein-Westfalen hätte aufhalten dürfen. Alle waren auf dem Weg nach Italien. In ihrer Vernehmung stellten die illegal eingereisten Männer Antrag auf Asyl.


Der Inder wurde nach Nordrhein-Westfalen zurückgeschickt und die Illegalen an eine Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber weitergeleitet. Die Schleierfahndung Pfronten ermittelt wegen Verstößen nach dem Aufenthaltsgesetz.


Anzeige