A7 – Dietmannsried – Fahrzeug prallt in Mittelschutzleitplanke – Verkehrsbehinderung

20161114_A7_Dietmannsried_Leubas_Kleinlaster_Sattelzug_Unfall_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu_085

Foto: Pöppel

Am Dienstagabend, 26.09.2017, ereignete sich um ca. 19 Uhr auf der BAB A7 in Fahrtrichtung Füssen kurz vor der Anschlussstelle Dietmannsried ein Verkehrsunfall.
Ein 37-Jähriger verlor auf nasser Fahrbahn die Kontrolle über seinen Pkw und prallte in die Mittelschutzplanke. Im weiteren Verlauf kippte das Auto auf die Fahrerseite, rutschte nach rechts über die Fahrbahn und blieb auf dem Seitenstreifen liegen. Durch auf die Gegenfahrbahn fliegende Teile wurde auch noch ein dort fahrender Pkw beschädigt.

Der entstandene Gesamtschaden wird auf über 30.000 Euro geschätzt, Personen wurden glücklicherweise keine verletzt. Wegen der Bergung des Fahrzeugs und der Reinigung der Fahrbahn musste diese für 30 Minuten komplett gesperrt werden, für weitere 90 Minuten konnte nur der linke Fahrstreifen benutzt werden.