A7-Dietmannsried – Drei Hunde auf der Autobahn unterwegs – wurden sie ausgesetzt!?

blaulicht polizei autobahn new-facts-eu

Foto: Symbolfoto

Am Mittwochnachmittag, 22.06.2016, teilten Verkehrsteilnehmer drei herrenlose Hunde mit, die auf Höhe des Allgäuer Tores auf der Fahrbahn der BAB A7 liefen.
Bis zum Eintreffen der Streifen kümmerten sich diese um die verwahrlosten und entkräfteten, aber zutraulichen, Tiere, sodass es zu keinen weiteren Gefährdungssituationen kam.
Eine besonders um das Wohl der Hunde bemühte Frau erklärte sich bereit mit ihrem Auto die Polizeistreife beim Transport der Tiere ins Tierheim Kempten zu unterstützen. Bislang ist völlig unklar wem die beiden Rüden und die Hündin gehören und wie sie auf die Autobahn gerieten. Derzeit kann auch eine bewusste Aussetzung nicht ausgeschlossen werden.
Hinweise zu dem Vorfall nimmt die Verkehrspolizeiinspektion Kempten unter der Telefon (0831) 9909-2050 entgegen.