A7 – Dietmannsried | Bei Starkregen Kontrolle über Pkw verloren – drei Verletzte und erhebliche Verkehrsbehinderung

2018-07-06_A7_Dettingen_Berkheim_Unfall_Ueberschlag_Feuerwehr_0008

Foto: Pöppel/Symbolbild

Glück im Unglück hatte eine 23-jährige Unterallgäuerin mit ihrer 22-jährigen Begleiterin bei einem Verkehrsunfall am Dienstag, 10.07.2018, auf der BAB A7. Gegen 18:00 Uhr fuhr sie auf dem linken Fahrstreifen in Richtung Ulm, als sie aufgrund Starkregen die Kontrolle über ihr Fahrzeug verlor. Der Pkw schleuderte über die Fahrbahn und kollidierte mit dem Pkw eines 53-Jährigen, welcher sich auf dem rechten Fahrstreifen befand. Beide Pkw wurden durch die Wucht des Aufpralls nach rechts von der Fahrbahn geschleudert. Während sich der Pkw des 53-Jährigen drehte und im Grünstreifen zum Stehen kam, überschlug sich der Pkw der Unfallverursacherin und kam letztlich auf dem Dach liegend zum Stillstand.

Die beiden Insassinnen konnten selbstständig den völlig zerstörten Pkw verlassen. Alle drei Unfallbeteiligten wurden leicht verletzt. Der Gesamtschaden an beiden total beschädigten Pkw wird auf ca. 23.000 Euro geschätzt. Während der Unfallaufnahme wurde der rechte Fahrstreifen für ca. 90 Minuten gesperrt, wodurch es zu Verkehrsbehinderungen kam.