A7 – Dettingen – Versuchter Tankstellenüberfall geklärt – Kripo kann 18-Jährigen überführen

Polizei FestnahmeZu einem Vorfall an einer Tankstelle an der BAB A7 kam es am Freitagmorgen, 29.03.2018, gegen 02:40 Uhr. Ein junger Mann fuhr an der Tankstelle mit seinem Roller vor und tankte. Danach betrat er mit seinem Motorradhelm den Verkaufsraum und forderte vom anwesenden Personal die Tageseinnahmen. Seine Aufforderung unterstrich er mit dem Vorzeigen eines Messers. Darauf ließ sich der Angestellte aber nicht ein und ließ die Kasse geschlossen. Dies reichte aus um den jungen Mann in die Flucht zu schlagen, dabei ließ er das Messer am Tatort liegen. Mit seinem schwarzen Roller, der einen auffallenden orangen Heckspoiler und orange Seitenschweller hat, flüchtete er in Richtung Kleinkellmünz, Lkrs. Neu-Ulm.

Der Mitarbeiter hatte sich das Aussehen des Täters gemerkt und der Polizei mitgeteilt. Die hat viele Spuren ausgewertet und umfangreich ermittelt. Eine Spur führte zu einem 18-Jährigen. Die Beamten durchsuchten aufgrund eines richterlichen Beschlusses die Wohnung des Tatverdächtigen. Dabei fanden die Beamten die Tatkleidung. Die beschlagnahmten sie. Die Polizei nahm den Mann vorläufig fest. In seiner Vernehmung räumte der 18-Jährige die Tat ein. Nach den ersten Maßnahmen wurde er wieder auf freien Fuß gesetzt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige.