A7 – Dettingen – Lkw-Fahrer übersieht Stauende

A7 – AS Dettingen/Iller | 12.07.2011 | 11-549

12.07.2011, zur Unfallzeit, gegen 17.00 Uhr befand sich auf Höhe von Dettingen/Iller in Fahrtrichtung Süden ein Stau. Diesen erkannte der 54-jährige Fahrer eines 7,5 t-Lkw zu spät und fuhr auf den vor ihm stehenden Lastzug auf. Er touchierte den Anhänger beim Versuch noch auszuweichen an der rechten Seite, fährt an dem Lastzug vorbei und zieht dann nach links, wo er gegen einen dort stehenden VW T4 aus Türkheim stößt und diesen auf die linke Fahrspur schiebt.


Der 54-jährige Lkw-Fahrer aus Memmingen wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt. Der 65-jährige Beifahrer des T4 wird leicht verletzt, die 66-jährige Fahrerin bleibt unverletzt.

 

Der Gesamtschaden wird auf etwa 45.000 Euro geschätzt. Zur Unfallaufnahme und Bergung der Fahrzeuge war die Fahrspur in Richtung Süden bis 19.00 Uhr komplett gesperrt. Anschließend konnten die Fahrzeuge einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, bis die Fahrspur gegen 20.40 Uhr wieder vollständig freigegeben wurde.
Die Sachbearbeitung liegt bei der Autobahnpolizei Memmingen.

 

[maxgallery name=“11-549/gallerie2{/gallery}

Lesen Sie auch direkt bei der Freiwilligen Feuerwehr Erolzheim<

Anzeige