A7 – Dettingen – Berkheim – Transporter prallt gegen Lkw – Fahrer wie durch ein Wunder nur leicht verletzt

2017-08-13_A7_Dettingen_Berkheim_Unfall_Transporter_Feuerwehr_Poeppel-0015

Foto: Pöppel

Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Sonntagabend, 13.08.2017, kurz vor 18.30 Uhr, auf der BAB A7, zwischen den Anschlussstellen Dettingen/Iller und Berkheim. Ein Transporter war auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs. Wohl bemerkte er zu spät einen vorausfahrenden Lkw und versuchte noch auszuweichen. Jedoch kam es zur Kollision zwischen Lkw und Transporter. Der total beschädigte Transporter prallte gegen die Mittelschutzleitplanke und kam zum Stehen. Ersthelfer hielten sofort an und kümmerten sich um den verunfallten Fahrer des Transporters. Er konnte aus dem Fahrzeugwrack befreit werden und war ansprechbar. Auch der Lkw hielt rund einhundert Meter nach dem Aufprall an.

Die alarmierte Feuerwehr Erolzheim sicherte die Unfallstelle und band auslaufende Betriebsstoffe ab, ebenfalls wurde der verletzte Fahrer von den Einsatzkräften betreut. Der angeforderte Rettungshubschrauber „Christoph 40“ musste auf der Autobahn landen, dazu musste sie kurzfristig komplett gesperrt werden. Der Verunfallte wurde im Anschluss mit dem Rettungswagen aus Memmingen ins Klinikum transportiert. Christoph 40 konnte wieder einsatzklar starten.

Die Feuerwehr Erolzheim musste die verschmutzte Fahrbahn noch reinigen. Im Anschluss konnte der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbei geführt werden.