A7 – Dettingen – Berkheim | Pkw-Lenkerin übersieht Rückstau – ein Pkw überschlagen, drei Verletzte

2018-07-06_A7_Dettingen_Berkheim_Unfall_Ueberschlag_Feuerwehr_0004

Foto: Pöppel

Am Freitagnachmittag, 06.07.2018, kam es auf der BAB A7, zwischen Dettingen und Berkheim, auf Höhe Kirchdorf, zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fahrzeug auf dem Dach landete.

In den Unfall waren drei Fahrzeuge involviert, sie fuhren auf der linken Fahrspur. Aufgrund stockenden Verkehrs musste ein vorausfahrender Pkw abbremsen. Der nachfolgende Pkw, der weiße Honda, bremste ebenso ab. Eine nachfolgende 66-jährige Pkw-Lenkerin, die gerade ihr Navigationsgerät bediente, übersah die Verkehrsstockung und prallte auf das Heck des Hondas. Dieser wiederum krachte auf den Audi, dessen Hinterachse dabei brach und sich daraufhin überschlug. Drei Personen wurden bei dem Unfall leicht verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Klinikum Memmingen gebracht werden.

Da der Unfall bei der Integrierten Leitstelle Donau-Iller zwischen Altenstadt und Dettingen gemeldet war, wurde die Feuerwehr Altenstadt, der Notarzt Illertissen und Rettungswagen aus Memmingen alarmiert. Die Fahrbahn in Richtung Memmingen war für eine Stunde gesperrt. Der Verkehr staute sich bis hinter Altenstadt auf.

 

 

Kurz darauf kam es zu einem weiteren Verkehrsunfall auf der BAB A7 am Kreuz Memmingen, an der Einfädelspur von der A96 auf die A7, in Fahrtrichtung Ulm. Hier waren mehrere Fahrzeuge beteiligt. Da auch hier widersprüchliche Meldungen in der Einsatzzentrale eingingen, wurden die Feuerwehren Bad Grönenbach,Woringen und Memmingen alarmiert.