A7 – Dettingen – Berkheim – Lkw kracht auf Sattelzug – Beifahrer schwerverletzt eingeklemmt

2017-10-06_A7_Dettingen_Berkheim_Lkw-Unfall_Feuerwehr_Poeppel_0003

Foto: Pöppel

Zu einem schweren Verkehrsunfall kam es am Freitagmittag, 06.10.2017, auf der BAB A7, Höhe Fellheim, zwischen den Anschlussstellen Dettingen und Berkheim.

Ein 64-jähriger Fahrer einer Sattelzugmaschine mit Auflieger fuhr auf dem rechten Fahrstreifen in Richtung Füssen und kam auf Höhe des Parkplatzes Brühl-West zu weit nach rechts. Dabei fuhr er auf eine Sattelzugmaschine mit Auflieger auf, die sich auf dem Einfädlungstreifen des Parkplatzes Brühl-West auf die BAB A7 befand.

Der 39-jährige Beifahrer des Unfallverursachers wurde mit den Beinen im Fahrzeug eingeklemmt und musste von den Rettungskräften aus dem Führerhaus geborgen werden. Der Mann wurde schwer, aber nicht lebensgefährlich, verletzt. Der 64-jährige Unfallverursacher blieb, ebenso wie der andere 44-jährige Lkw-Fahrer, unverletzt. Nach ersten Schätzungen entstand ein Gesamtschaden von rund 50.000 Euro.

Die BAB A7 musste in Fahrtrichtung Süd zunächst komplett gesperrt werden. Der rechte Fahrstreifen ist nach wie vor für den Verkehr gesperrt. Die Dauer ist nicht absehbar – verfolgen sie daher den Verkehrsfunk oder die einschlägigen Internetportale. Der Grund hierfür liegt an der ca. 50 Meter langen Ölspur, die beseitigt werden muss.

Neben den Rettungskräften war auch die Freiwillige Feuerwehr Erolzheim mit rund zwei Dutzend Einsatzkräften vor Ort.