A7 – Betzigau – Schwerer Verkehrsunfall auf der A7 endet glimpflich

A7 – Betzigau + 25.06.2012 + 12-1525

25-06-2012 bab-a7 betzigau verkehrsunfall new-facts-eu

Der junge Mann war Montag, 26.06.2012, kurz nach 13 Uhr, mit einem Pkw auf der A7 in Richtung Ulm unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Betzigau verlor der Mann auf nasser Fahrbahn, in einem Bereich, für den bei derartigen Straßenverhältnissen eine Geschwindigkeitsbegrenzung von 80 km/h angeordnet ist, die Kontrolle über seinem Pkw. Nachdem das Fahrzeug zunächst die linke Leitplanke touchiert hatte, kam der Pkw nach rechts von der Fahrbahn in einen Waldbereich ab.

Dort prallte der Pkw rund 120 m nach der ersten Anstoßstelle mit dem Fahrzeugdach gegen einen Baum. Obwohl das Fahrzeug, bei dem durch die Wucht des Aufpralls sogar der Motorblock herausgerissen worden war, durch den Unfall vollständig zerstört wurde, gelang es dem 20-Jährigen allein aus dem Wrack zu klettern. Aufgrund der erlittenen Verletzungen wurde der Mann mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus zur stationären medizinischen Versorgung gebracht. Nachdem das Fahrzeug so weit von der Autobahn entfernt zum Stillstand kam, wurde es von einer parallel zur Autobahn verlaufenden Straße geborgen. Für die Unfallaufnahme durch die Verkehrspolizei Kempten wurde kurzfristig ein Fahrstreifen gesperrt. Bei dem Unfall entstand ein Schaden von 8.000 Euro.

Anzeige