A7-Betzigau – Bei Schneematsch Kontrolle über Fahrzeug verloren

30-01-15_A7-Dietmannsried_Unfall_Schnee_Feuerwehr_Poeppel_new-facts-eu0002Offenbar unterschätzt hatte ein 28-jähriger Pkw-Fahrer in der Nacht zum Sonntag, 03.01.2016, gegen 00.30 Uhr, die winterlichen Straßenverhältnisse auf der BAB A7.
Der 28-Jährige war in Richtung Norden unterwegs und kam unmittelbar vor der Anschlussstelle Betzigau nach rechts von der Fahrbahn ab, schoss die Böschung hinauf und überschlug sich dabei mehrfach. Anschließend kollidierte der Pkw mit der Mittelschutzplanke und blieb auf der linken Fahrzeugseite liegen. Der 28-jährige Pkw-Fahrer erlitt durch den Verkehrsunfall mittelschwere Verletzungen, am Pkw entstand Totalschaden. Für die Unfallaufnahme und die Fahrzeugbergung war die BAB A7 zeitweise komplett gesperrt.
Ursächlich für diesen Verkehrsunfall war eine nicht angepasste Geschwindigkeit auf der mit Schneematsch bedeckten Fahrbahn. In diesem Zusammenhang appelliert die Polizei besonders bei winterlichen Witterungs- und Straßenverhältnissen entsprechend vorsichtig zu fahren.