A7-Bad Grönenbach – Lkw-Fahrer übersieht Motorradfahrer

20170517_A7_Auffahrt_Groenenbach_Motorad_Lkw_Feuerwehr_Poeppel_0011

Foto: Pöppel

Am Mittwochnachmittag, 17.05.2017, gegen 14:15 Uhr, kam es im Bereich der MN19 und der Autobahnauffahrt BAB A7 zu einem Verkehrsunfall bei welchem ein 61-Jähriger Motorradfahrer schwer verletzt wurde.

Ein 54-Jähriger Lkw-Fahrer fuhr mit seinem Gespann von der BAB A7 ab und wollte nach Bad Grönenbach auf die MN19 abbiegen. Dabei kam ihm ein weiterer Lkw entgegen, welcher ihn in der Kurve der Autobahn Auf- und Abfahrt schnitt. Der 54-Jährige wurde dadurch abgelenkt und übersah den von Bad Grönenbach, vorfahrtsberechtigten kommenden 61-Jährigen Motorradfahrer bei seinem Abbiegevorgang. Einen Aufprall, zwischen den beiden Achsen der Zugmaschine, konnte der Motorradfahrer nicht mehr verhindern.

Er wurde schwerverletzt mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. An dem Motorrad entstand ein Totalschaden von ca. 10.000 Euro. An der Zugmaschine entstand ein Sachschaden von ca. 2.500 Euro. Das Kennzeichen des entgegenkommenden zweiten beteiligten Lkw ist bekannt. Seitens der Polizei Memmingen werden weitere Ermittlungen bezüglich des Unfallhergangs angestellt.

Neben der Feuerwehr Bad Grönenbach und dem Rettungsdienst war noch eine Streife der Autobahnpolizeistation Memmingen im Einsatz. Die Ausfahrt der A7 nach Bad Grönenbach blieb für ca. 1 Stunde gesperrt.