A7-Altenstadt – Starkregen und nicht angepasste Geschwindigkeit

A7-Altenstadt + 17.09.2013 + 13-1670

18-09-2013 bab-a7 altenstadt illertissen unfall feuerwehr-altenstadt poeppel new-facts-eu20130918 titel

Mittwoch Mittag, 18.09.2013, gegen 13.00 Uhr, kam es auf der BAB A7, zwischen den Anschlussstellen Altenstadt und Illertissen auf dem dreispurigen Anstieg in Richtung Ulm, zu einem Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten.

Wie der 50-jährige Fahrer gegenüber der Polizei angab, war das Fahrzeug plötzlich nach links ausgebrochen. Ob außer der vermutlich nicht angepassten Geschwindigkeit auch ein technischer Defekt als Ursache in Frage kommt, steht bisher nicht fest. Durch den Aufprall auf die Leitplanke und den ausgelösten Airbag erlitt der Mann leichte Verletzungen; eine mit im Fahrzeug sitzende 37-jährige Frau ebenfalls. Gemeinsam mit einem Kleinkind, das anscheinend unverletzt blieb, wurden alle Fahrzeuginsassen nach Erstversorgung durch den Rettungsdienst zur weiteren Beobachtung in eine Klinik eingeliefert. Die Feuerwehr Altenstadt sicherte die Unfallstelle ab, leitete den Verkehr auf der rechten Spur vorbei und war bei den Aufräumungsarbeiten behilflich, die mit der Unfallaufnahme über eine Stunde dauerten. Am Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 22.000 Euro.

 

 

Anzeige