A7-Altenstadt – Acht Tonnen Kartoffeln auf der Autobahn führen zu Behinderungen und Stau

Foto: wis

Foto: wis

Nachdem ein Reifen eines Sattelaufliegers platzte, verlor der Sattelzug seine Ladung, weshalb es derzeit zu deutlichen Verkehrsbehinderungen kommt.

Der Sattelzug aus dem Landkreis Donauwörth war am Donnerstag Nachmittag, 07.05.2015, gegen 14.45 Uhr, auf der BAB A7 in Richtung Süden unterwegs, als es aus unklarer Ursache zum Platzer eines linksseitigen Reifens des Aufliegers kam. Nach derzeitigem Kenntnisstand kam es durch die herumfliegenden Reifenteile zur Öffnung der seitlichen Ladebordwand, weshalb sich die Ladung, bei der es sich um knapp acht Tonnen Kartoffeln handelte, auf etwa 50 Metern der Fahrbahn verteilte. Der 45-jährige Fahrer hielt unverzüglich an und wählte den Notruf 110.
Derzeit wird der Verkehr in Richtung Süden auf einem Fahrstreifen an der Stelle vorbeigeleitet. Es kommt dennoch zu deutlichen Rückstauungen. Die Autobahnmeisterei Vöhringen ist vor Ort und mit der Fahrbahnreinigung beauftragt. Wieviel Zeit diese in Anspruch nehmen wird, ist derzeit unklar. Zeitweise wird die Richtungsfahrbahn komplett gesperrt werden müssen.
Sobald ein Pannendienst auf den Auflieger einen neuen Reifen aufgezogen, und die Ladung wieder verstaut ist, wird der Sattelzug seine Fahrt fortsetzen.

 

Foto: wis