A320neo absolviert erfolgreich Erstflug

Toulouse – Das neue Airbus-Flugzeug A320neo hat am Donnerstag erfolgreich seinen Erstflug absolviert. Die Maschine startete um 12 Uhr auf dem Airbus-Flughafen in Toulouse-Blagnac und kehrte nach 2 Stunden und 22 Minuten wohlbehalten zurück. Mit dem Jungfernflug startet die Zulassungsphase für das neue Modell.

Acht Flugzeuge werden in den kommenden Monaten auf Herz und Nieren geprüft. Sechs davon würden in Hamburg produziert und dafür nach Toulouse überführt, so eine Sprecherin von Airbus. Allein die Lufthansa-Gruppe hat nach eigenen Angaben insgesamt 115 Flugzeuge des neuen Typs bestellt. Sie sollen vor allem bei Lufthansa sowie der Lufthansa Verbundairline Swiss International Air Lines (SWISS) eingesetzt werden. „Wir sind sehr glücklich, dass das Flugzeug diese Hürde so beeindruckend genommen hat“, sagte Nico Buchholz, Leiter Konzern-Flottenmanagement der Deutschen Lufthansa AG. Lufthansa sollen die ersten A320neos ab 2016 geliefert werden. Neben neuen Triebwerken soll die A320neo-Reihe auch mit Sharklets ausgeliefert werden. Durch die Kombination der neuen Tragflächenenden mit den neuen Triebwerken soll der Treibstoffverbrauch bei den neo-Modellen gegenüber der bisherigen A320-Reihe um bis zu 15 Prozent geringer sein. Dies entspräche laut Airbus einer jährlichen Verringerung des CO2-Ausstoßes um 3.600 Tonnen pro Flugzeug. Airbus verspricht darüber hinaus auch im zweistelligen Prozentbereich geringere Stickoxid-Emissionen und geringere Lärmemissionen. Verbesserungen sind auch für die Flugzeugzelle geplant. Durch die Modifikation soll eine Verbesserung der Reichweite um bis zu 950 Kilometer möglich sein oder alternativ eine um zwei Tonnen höhere Nutzlast. Airbus sieht ein Marktpotenzial für die A320neo von 4.000 Flugzeugen bis zum Jahr 2025.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige