95-Jähriger stirbt in Bayern bei Küchenbrand

Aschaffenburg (dts Nachrichtenagentur) – In der unterfränkischen Stadt Aschaffenburg ist am Freitagmorgen ein 95-Jähriger bei einem Kuchenbrand ums Leben gekommen. Ein Kochtopf war in Brand geraten, teilte die Polizei mit. Der Mann verstarb an einer Rauchvergiftung und konnte nur noch tot aus seiner Wohnung geborgen werden.

Der 95-Jährige hatte selbst versucht, die Flammen zu löschen. Von Hilferufen alarmiert, konnte sich ein Nachbar aus dem Gefahrenbereich retten und die Feuerwehr verständigen. Durch den Brand entstand nur in der Küche des Verstorbenen ein Sachschaden. Dieser betrug etwa 5.000 Euro, so die Beamten weiter. Der im selben Haus wohnende Nachbar konnte nach Abschluss der Arbeiten der Feuerwehr wieder in seine Wohnung zurückkehren.

Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Feuerwehr, über dts Nachrichtenagentur