51-Jähriger stirbt bei Auffahrunfall in Nordfriesland

Neukirchen (dts Nachrichtenagentur) – Im schleswig-holsteinischen Kreis Nordfriesland ist am Samstagabend ein 51-jähriger Pkw-Fahrer bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Der Mann war kurz vor 19 Uhr auf einer Landstraße auf einen vor ihm fahrenden Pick-up aufgefahren, teilte die Polizei am Sonntag mit. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Pkw nach rechts von der Fahrbahn geschleudert und prallte anschließend mit der Fahrerseite gegen einen Baum.

Das Fahrzeug wurde dabei völlig zerstört – der Fahrer verstarb an der Unfallstelle. Die 17-jährige Beifahrerin wurde mit schweren Verletzungen in ein nahe gelegenes Krankenhaus eingeliefert. Unterdessen wurde der Pick-up um 180 Grad gedreht, kam nach links von der Fahrbahn ab und prallte rückwärts gegen einen Baum. Der 55-jährige Fahrer war zunächst an der Unfallstelle nicht auffindbar, meldete sich aber später bei der Polizei, wie die Beamten weiter mitteilten. Er erlitt leichte Verletzungen. Die Landstraße war für mehrere Stunden zur Unfallaufnahme gesperrt.

Polizeiwagen, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Polizeiwagen, über dts Nachrichtenagentur