50-Jähriger aus Waltenhofen wird vermisst – Vermisster tot aufgefunden

Polizei Blaulicht PolizistUPDATE 08.11.2016

Ein 50-jähriger Mann wurde am vergangenen Freitag von Angehörigen als vermisst gemeldet. Er benötigte dringend ärztliche Hilfe und Medikamente. Leider konnte der Mann durch die Suchmaßnahmen der Polizei, die sich aufgrund vorliegender Erkenntnisse auf den Kemptener Stadtteil Eich bezogen, zunächst nicht aufgefunden werden. Gestern Nachmittag fand ein Jäger in einem Waldgebiet zwischen Kranzegg und Wertach den Vermissten verstorben auf. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei ergaben keine Hinweise auf eine Fremdeinwirkung.


 

Seit Freitagmorgen, 04.11.2016, wird der 50-jährige W. K. aus Waltenhofen im Landkreis Oberallgäu vermisst.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen hat er sich zuletzt in Kempten, Ortsteil Eich, aufgehalten. Der Vermisste war zuletzt mit einem silberfarbenen Mountainbike, älteren Modells, unterwegs gewesen.
Der Manne ist ca. 180 cm groß, schlank, hat kurze braune Haare und trägt einen Oberlippenbart. Über die Oberbekleidung des Vermissten sind keine Details bekannt.
Bisher durchgeführte polizeiliche Suchmaßnahmen u.a. unter Einsatz des Polizeihubschraubers verliefen erfolglos.
Der Vermisste hielt sich in der Vergangenheit häufig beim Outdoorsport an Allgäuer Seen, der Iller und in den Bergen auf. Er ist auf Medikamente angewiesen.
Es wird daher gebeten, dass sich Personen, die den Mann gesehen oder Kontakt zu ihm hatten bei der Polizeiinspektion Kempten unter Telefon 0831/9909-2140, jeder anderen Polizeidienststelle oder dem Polizeinotruf 110 melden.