30-Jähriger und 27-Jährige sterben bei Frontal-Crash auf der B5

Dithmarschen – Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 5 im nördlichen Teil Dithmarschens sind am späten Freitagabend ein 30-jähriger Mann und eine 27-jährige Frau ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, war der 30-Jährige aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Pkw auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort kollidierte er frontal mit einem Kleinwagen, der von einer 27 Jahre alten Frau aus Hannover gelenkt wurde.

Der Wagen des Mannes schleuderte auf der Fahrbahn noch einige Meter weiter, drehte sich letztlich entgegengesetzt zur eigentlichen Fahrtrichtung und kam so zum Stehen. Das Fahrzeug der jungen Frau landete nach dem Aufprall rechtsseitig im Straßengraben. Beide Unfallbeteiligten erlitten schwere innere Verletzungen, der Notarzt konnte nur noch den Tod feststellen. Laut Polizeibericht waren an der gesamten Unfallstelle keinerlei Bremsspuren zu finden. Für die Ermittlungen zum Unfallhergang wurde ein Kfz-Sachverständiger hinzu gezogen.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige