27,25 Millionen verfolgen DFB-Sieg gegen USA im ZDF

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung, über dts Nachrichtenagentur

Mainz – Durchschnittlich 27,25 Millionen Zuschauer haben den 1:0-Sieg der deutschen Fußball-Nationalmannschaft gegen die US-Auswahl bei der Weltmeisterschaft in Brasilien im ZDF verfolgt. Dies entspricht einem Marktanteil von 84,2 Prozent, teilte der Sender am Freitag mit. Demnach verfolgten in der Spitze 30,32 Millionen Fans den Sieg der Truppe von Bundestrainer Joachim Löw.

Dies seien die bisher höchsten Werte für die Fußball-WM 2014. ARD und ZDF haben sich zudem über die Verteilung der Achtelfinalspiele, die vom 28. Juni bis zum 1. Juli stattfinden, verständigt: Die ARD überträgt die Partien Brasilien gegen Chile, Kolumbien gegen Uruguay, Niederlande gegen Mexiko und Costa Rica gegen Griechenland. Das ZDF überträgt neben der Partie der DFB-Elf gegen Algerien, die am kommenden Montag um 22:00 Uhr angepfiffen wird, auch die Spiele Frankreich gegen Nigeria, Argentinien gegen die Schweiz sowie Belgien gegen die USA.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige