2. Bundesliga: Ingolstadt entlässt Cheftrainer Walpurgis

Ingolstadt (dts Nachrichtenagentur) – Der Zweitligist FC Ingolstadt 04 hat sich mit sofortiger Wirkung von seinem bisherigen Cheftrainer Maik Walpurgis getrennt. Das teilte der Verein am Dienstagmittag mit. „Nach dem schlechten Start in die Saison fehlt uns die Überzeugung, dass eine Trendwende in der bestehenden Konstellation eingeleitet werden kann“, sagte Harald Gärtner, Geschäftsführer Sport und Kommunikation.

Der Beschluss des Aufsichtsrates sei einstimmig erfolgt. Die Freistellung betrifft auch Co-Trainer Ovid Hajou, der im November mit Walpurgis angetreten war. „Für den Fehlstart in dieser Liga übernehme ich die volle Verantwortung. Ich hätte mich der Aufgabe gern weiter gestellt, respektiere aber die Entscheidung der Verantwortlichen“, kommentierte Walpurgis selbst die Entscheidung. Das Traineramt soll interimsweise U-23-Trainer Stefan Leitl übernehmen. Die Schanzer waren schwach in die neue Saison gestartet. Nach drei Spieltagen steht der Absteiger aus der Bundesliga mit null Punkten auf dem letzten Tabellenplatz.

Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur