19-Jähriger Rollerfahrer schwerverletzt

Lkrs. Biberach/Alleshausen | 04.07.2011 | 11-483

Rettungsdienst-MotorradEin 19-jähriger Rollerfahrer hat am Montagmittag, 04.07.2011, bei einem Auffahrunfall schwerste Verletzungen erlitten. Die an dem Unfall beteiligte Autofahrerin blieb gesund. Der Schaden an den beiden Fahrzeugen beträgt rund 7.000 Euro. Der Unfall hat sich gegen 15 Uhr auf der Kreisstraße 7544 zwischen Seekirch und Alleshausen  ereignet. Der 19-jährige  Rollerfahrer erkannte nicht, dass ein vor ihm fahrendes Auto auf freier Strecke die Geschwindigkeit verringerte und fuhr ungebremst in dessen Heck. Dabei erlitt er schwerste Verletzungen.

 

Er wurde von Rettungsdienst und Notarzt versorgt und dann mit einem Rettungswagen in die Kreisklinik Biberach gebracht. Am Roller entstand Totalschaden. Als mögliche Ursachen werden eventuell Sonnenblendung oder Unachtsamkeit in Betracht gezogen. Die 41-jährige Autofahrerin kam mit dem Schrecken davon. Die Unfallsachbearbeitung hat das Polizeirevier Riedlingen übernommen.

Anzeige