18 Prozent der Deutschen haben schon an einem Autokorso teilgenommen

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – Das Spiel ist aus! Für manchen heißt es nun: „Auf zum Autokorso!“ Im Schritttempo durch die Innenstädte fahrend, lassen die Fans ihrer Freude über den Triumph ihrer Mannschaft freien Lauf. Knapp jeder fünfte Deutsche (18 Prozent) hat während einer Europa- oder Weltmeisterschaft schon einmal an einem Autokorso teilgenommen. Das ergab jetzt eine repräsentative Umfrage des Meinungsforschungsinstituts „Forsa“ im Auftrag des Direktversicherers „CosmosDirekt“.

Gerade bei den Jüngeren finden demnach die motorisierten Siegesfeiern viel Anklang: So waren 43 Prozent der 18- bis 29-Jährigen bereits als Fahrer oder Mitfahrer dabei. Doch auch im Siegestaumel steht Sicherheit an erster Stelle. „Gibt es während eines Autokorsos einen Unfall oder entsteht ein Schaden, so kommt dafür in der Regel bei Fremdschäden die Kfz-Haftpflichtversicherung und bei Schäden am eigenen Fahrzeug die Vollkaskoversicherung auf“, sagte Frank Bärnhof, Kfz-Versicherungsexperte. Allerdings müssen sich die Teilnehmer eines Autokorsos wie immer an die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung halten. Auch Beifahrer sind in der Pflicht, niemanden zu gefährden – etwa durch Fahnen, die achtlos aus dem Wagenfenster geschwenkt werden.

Weiblicher Fußballfan, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Weiblicher Fußballfan, über dts Nachrichtenagentur