15 Verkehrsunfälle auf BAB A7 innerhalb einer Stunde

Foto: Breimaier

Foto: Breimaier

Plötzlich und unerwartet eintretender Graupel- und Hagelschauer führten am Mittwoch Vormittag, 14.05.2014,  zu einer Vielzahl von Verkehrsunfällen auf der BAB A7 zwischen den Anschlussstellen Oy-Mittelberg und Nesselwang.
Zwischen 11.30 und 12.30 Uhr kam es in dem Bereich zu Graupel- und Hagelschauer, der unverzüglich zu eisglatten Straßen führte und viele Autofahrer überraschte. Über 15 Verkehrsunfälle registrierte die Polizei in dieser Stunde, die glücklicherweise ohne große Personenschäden, aber mit erheblichem Sachschaden endeten. Autofahrer beider Fahrtrichtungen gerieten ins Schleudern und rutschten in die Schutzplanken oder in bereits verunfallte Fahrzeuge.

So schleuderte bei Nesselwang eine 26-jährige Füssenerin mit der linken Fahrzeugseite in die Mittelschutzplanke, obwohl sie an ihrem Auto neuwertige Winterreifen montiert hatte. Sie blieb glücklicherweise unverletzt.
Mit leichten Verletzungen musste ein 34-jähriger Kemptener in ein Krankenhaus eingeliefert werden, nachdem er mit seinem Wagen erst schleuderte, sich dann überschlug und auf der Mittelschutzleitplanke liegen blieb. Kurz nachdem sich der Fahrer aus dem Wagen befreit hatte, fing dieser Feuer und musste von der Feuerwehr abgelöscht werden.
Zu hohem Sachschaden führte der Unfall eines 56-jährigen Mann aus Innsbruck, dessen Auto nach rechts von der Fahrbahn abkam und einen Gesamtsachschaden von über 50.000 Euro an Fahrzeug und Leitplanken verursachte. Der Fahrer selbst blieb unverletzt.
Auch mehrere Motorradfahrer kamen zu Sturz, blieben aber glücklicherweise unverletzt.

Die meisten der verunfallten Fahrzeuge mussten von Abschleppunternehmen geborgen werden. Es entstand bei diesen Unfällen ein Gesamtsachschaden von deutlich über 100.000 Euro. Die Verkehrspolizei Kempten registrierte darüber hinaus zwei Leichtverletzte, was in Anbetracht der teils gefährlichen Situationen im betroffenen Streckenabschnitt als glücklich bezeichnet werden kann.

Im Einsatz waren neben der Verkehrspolizei Kempten und Rettungsdientt die Feuerwehren aus Nesselwang, Oy-Mittelberg und Schwarzenberg. Ebenso war die Autobahnmeisterei mit Verkehrsableitungen und Fahrbahnreinigungen beschäftigt. Beide Richtungsfahrbahnen waren für die Dauer der Unfallaufnahmen im Zeitraum von 11.30 Uhr bis 13.45 Uhr gesperrt.

Anzeige