15-Jähriger zum PC spielen ausgebüchst

Neu-Ulm | 22.06.2011 | 11-374

Vergangene Nacht, kurz nach 2 Uhr, traf eine Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Neu-Ulm in der Memminger Straße auf einen Bub, welcher gerade mit seinem Kinderrad in Richtung Stadtmitte fuhr. Auf Nachfrage erklärte der 15-Jährige, er habe gewartet, bis die Eltern schliefen und sei nun auf dem Weg zu einem Freund. Dort wolle man noch ein paar PC-Spiele machen. Fazit: Die Spielnacht fiel aus, stattdessen durften die Eltern ihren Ausreißer auf der Wache abholen.

Anzeige