1. FC Köln verzichtet auf Protest gegen Dortmund-Spiel

Köln (dts Nachrichtenagentur) – Der 1. FC Köln hat darauf verzichtet, Protest gegen die Spielwertung der Bundesligapartie bei Borussia Dortmund einzulegen. Man habe sich „nach ausführlicher Abwägung aller Faktoren entschieden, auf einen formellen Einspruch gegen die Wertung der Partie zu verzichten“, teilte der Verein am Dienstag mit. Grund dafür sei vor allem, dass die Erfolgsaussichten für einen solchen Protest gering seien.

Die Kölner forderten den Deutschen Fußball-Bund (DFB) dennoch auf, sich mit dem Sachverhalt auseinanderzusetzen. Es sei „dringend geboten, dass im Sinne der gesamten Liga Rechtssicherheit an den strittigen Punkten geschaffen wird“, so der Verein. In einem Schreiben habe man den DFB zu einer entsprechenden Stellungnahme gebeten. Nach dem Spiel am Sonntag hatte Kölns Sportdirektor Jörg Schmadtke noch angekündigt, Protest gegen die Spielwertung einlegen zu wollen.

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur