1. Bundesliga: Mönchengladbach gewinnt in Berlin

Berlin (dts Nachrichtenagentur) – In der Samstagabendpartie des 12. Bundesliga-Spieltags hat Mönchengladbach bei Hertha BSC mit 4:2 gewonnen. Mönchengladbach war in der 5. Minute durch Lars Stindl in Führung gegangen, Thorgan Hazard legte in der 14. Minute per Elfmeter und Raffael sechs Minuten später durch einen regulären Treffer nach. Jetzt wachte die Hertha auf, Vedad Ibisevic in der 28. Minute mit dem ersten Anschlusstreffer für die Alte Dame, Mitchell Weiser in der 71. Minute mit dem zweiten.

Mönchengladbach traf in der 77. Minute erneut für Gladbach und offenbarte die eklatanten Abwehrschwächen der Herthaner. Die Borussia aus Mönchengladbach übernimmt damit Platz drei der Tabelle von der Borussia aus Dortmund.

Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur