1. Bundesliga: Leverkusen schlägt Hoffenheim 4:1

Sinsheim (dts Nachrichtenagentur) – Am 19. Spieltag der Bundesliga hat die TSG Hoffenheim 1:4 gegen Bayer Leverkusen verloren. Damit rückt Leverkusen vorerst auf Tabellenplatz zwei vor, Schalke 04 kann aber am Sonntag noch vorbeiziehen. Hoffenheim rutscht ins Tabellenmittelfeld ab.

Die Werkself hatte das Spiel im ersten Durchgang über weite Strecken im Griff und belohnte sich kurz vor der Pause mit dem Führungstreffer durch Leon Bailey. Nach dem Seitenwechsel legten die Gäste nach: Julian Baumgartlinger traf per Distanzschuss. Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann wechselte daraufhin offensiv, um die drohende Niederlage noch abzuwenden. Er brachte Kramaric für Rupp und Uth für Bicakcic. Kurz drauf wechselte Nagelsmann noch Amiri für Grillitsch ein. Die Wechsel zahlten sich aber nicht aus: In der 70. Minute sorgte Lucas Alario für die Vorentscheidung. Daran änderte auch der einzige Treffer der Gastgeber in der 86. Minute durch Ádám Szalai nichts. Alario erzielte in der Nachspielzeit sein zweites Tor und stellte den alten Abstand wieder her. Am 20. Spieltag spielen die Leverkusener gegen Mainz, Hoffenheim trifft auf die Bayern. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: SC Freiburg – RB Leipzig 2:1, Borussia Mönchengladbach – FC Augsburg 2:0, 1. FSV Mainz 05 – VfB Stuttgart 3:2, VfL Wolfsburg – Eintracht Frankfurt 1:3.

Benjamin Hübner (TSG 1899 Hoffenheim), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Benjamin Hübner (TSG 1899 Hoffenheim), über dts Nachrichtenagentur