1. Bundesliga: Hannover schlägt Hertha 2:0

Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball liegt vor Freistoßspray, über dts Nachrichtenagentur

Berlin – Hannover 96 hat zum Auftakt des 11. Spieltags in der 1. Fußball-Bundesliga bei Hertha BSC Berlin mit 2:0 gewonnen. In einer munteren Partie hatten die Niedersachsen in der ersten Hälfte mehr Ballbesitz, während die „Alte Dame“ aus Berlin zunächst ihren Rhythmus suchte. Kurz vor dem Pausentee fällt das 1:0 für Hannover: Kiyotake schlägt einen Eckball in den Strafraum der Hauptstädter, wo Plattenhardt Briand aus den Augen verliert.

Der Stürmer lässt sich die Chance nicht entgehen und netzt zum 1:0 für die Gäste ein. Nach dem Seitenwechsel bot sich den Zuschauern im Berliner Olympiastadion ein ähnliches Bild wie im ersten Durchgang: Während die Herthaner kaum zu sehenswerten Aktionen kamen, suchten die Hannoveraner immer wieder ihre Chance zu einem weiteren Treffer. Dieser gelang 96 schließlich in der 76. Minute: Plattenhardt bringt Bittencourt unfreiwillig in Ballbesitz, der das Leder in die Spitze zu Kiyotake passt. Der lässt seinen Gegenspieler aussteigen und erzielt aus gut 13 Metern den 2:0-Endstand. Nach dem Sieg klettert Hannover zumindest vorübergehend auf Platz vier der Bundesliga-Tabelle, während Hertha BSC auf Platz 13 steht.

Über dts Nachrichtenagentur

Anzeige