1. Bundesliga: Gladbach weiter im Aufwind

Frankfurt/Main (dts Nachrichtenagentur) – Am neunten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach mit einem 5:1-Sieg gegen Eintracht Frankfurt den Aufwärtstrend fortsetzen können. Frankfurt bestimmte die Partie zu Beginn, doch in der 16. Minute gingen die Borussen durch ein Tor von Raffael mit 1:0 in Führung: Der Schütze nutzte einen abgeprallten Ball von Stindl und traf ins leere Tor. In der 28. Minute entschied Schiedsrichter Meyer nach einem unbedachten Versuch von Gladbachs Torhüter Sommer einen Ball ins Aus spielen, der dabei jedoch Castaignos gefoult hatte, auf Strafstoß: Meier verwandelte sicher zum Ausgleich.

Danach blieb die Partie bis zur Pause schwach. In der 48. Minute scheiterte Stindl mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze an der Latte, wenige Minuten später kam Dahoud nach Vorlage von Wendt mit einem Torschuss aus 20 Metern zur erneuten Gladbacher Führung. Nur drei Minuten später scheiterte der starke Dahoud am Pfosten. Die nach dem Seitenwechsel stark aufspielenden Gladbacher drängten die Frankfurter immer stärker zurück und profitierten dabei auch an der Abschlussschwäche der Gastgeber. In der 57. Minute erzielte Raffael das 3:1 nach Vorlage von Dahoud. Danach zeigten die Frankfurter zwar immer wieder Ansätze für ein offensives Spiel, fielen jedoch immer wieder auf Foulspiele zurück und zeigten sich anfällig für Konter. In der 82. Minute foulte Russ Dahoud im eigenen Strafraum, Schiedsrichter Meyer entschied erneut auf Elfmeter: Hahn verwandelte zum 4:1. In der 90. Minute kam Hahn erneut zu einem Tor: In der letzten Aktion des Spiels traf er zum 5:1-Schlussstand. Durch den Sieg befreit sich Gladbach immer mehr aus dem Tabellenkeller und klettert auf Rang elf.

Fußball, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußball, über dts Nachrichtenagentur