1. Bundesliga: Gladbach nach Sieg in Bremen Tabellenzweiter

Bremen (dts Nachrichtenagentur) – Am elften Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach auswärts gegen Werder Bremen mit 3:1 gewonnen und ist damit derzeit Tabellenzweiter. In der 39. Minute erzielte Alassane Pléa den ersten Treffer der Partie für die Gladbacher. Nach einem Klärungsversuch vom Bremer Nuri Sahin bei einem Eckball zog Lars Stindl aus der Distanz ab.

Dessen Schuss war abgefälscht worden und der Ball landete bei Pléa, der mit seinem ersten Ballkontakt an zwei Bremer Verteidigern vorbeikam und dann präzise flach ins linke Eck traf. Wenig später baute erneut Pléa in der 48. Minute die Führung für die Gäste weiter aus. Thorgan Hazard hatte einen Eckball von der rechten Seite flach in Richtung Elfmeterpunkt gespielt, wo Pléa den Ball mit dem rechten Innenrist direkt abnahm. Dessen Schuss wurde noch vom Bremer Veljković so abgefälscht, dass der Ball Torhüter Jiri Pavlenka durch die Beine rutschte. In der 52. Minute war es schon wieder Pléa, der die Fohlenelf zum dritten Mal jubeln ließ. Jonas Hofmann hatte den Ball auf die linke Seite zum mitgelaufenen Teamkollegen Oscar Wendt gespielt, der durch einem Querpass Pléa am Elfmeterpunkt bediente, wo dieser in die kurze Ecke einschob. In der 60. Minute gelang Nuri Sahin noch der Anschlusstreffer für die Bremer. Nach einem flachen Zuspiel von Ludwig Augustinsson von der linken Seite traf Sahin aus elf Metern ins rechte untere Eck. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: 1899 Hoffenheim – FC Augsburg 2:1, SC Freiburg – 1. FSV Mainz 05 1:3, Fortuna Düsseldorf – Hertha BSC 4:1, 1. FC Nürnberg – VfB Stuttgart 0:2.

Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Lars Stindl (Borussia Mönchengladbach), über dts Nachrichtenagentur