1. Bundesliga: Frankfurt mit Kantersieg gegen Köln

Frankfurt (dts Nachrichtenagentur) – Am vierten Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat Eintracht Frankfurt gegen den 1. FC Köln mit 6:2 gewonnen. In der ersten Hälfte spielte Frankfurt überragend und mit hohem Tempo auf und ging durch Meier bereits nach vier Minuten in Führung. Direkt im Anschluss verpasste Castaignos einen weiteren Frankfurter Treffer mit einem Gewaltschuss aus zehn Metern Entfernung: Nach einer Viertelstunde gelang dem Niederländer nach Vorlage von Russ das 2:0 dann durch einen Schuss aus 15 Metern.

Erst nach mehr als zwanzig Minuten gelang es den Gästen aus Köln sich erstmals dem gegnerischen Torraum zu nähern. Die Mannschaft zeigte dabei immer wieder schwere Abwehrfehler und war im Angriff zu zögerlich. In der 23. Minute erhöhte Meier auf 3:0 durch einen schnellen Konter über die rechte Seite. Nur fünf Minuten später kam Köln durch ein Tor von Modeste per Kopf zum 3:1-Anschlusstreffer. Nur zwei Minuten später gelang Castaignos sein zweiter Treffer: Er nutzte gravierende Fehler der Kölner Abwehr und kam frei vor dem Tor zum 4:1. Bis zur Pause hielt Frankfurt das Tempo hoch. Nach dem Seitenwechsel nahmen die Hausherren das Tempo aus der Partie und bemühten sich darum, den Vorsprung zu verwalten, dennoch blieb das Spiel hochklassig. In der 73. Minute erzielte Seferović das 5:1 für die Eintracht. Heintz kam in der 81. Minute zum zweiten Kölner Tor: Nach einem Eckstoß von Hector köpfte er den Ball über die Linie. Sechs Minuten später nutzte Meier die zu zögerlich agierende Kölner Abwehr aus und erhöhte auf 6:2.

Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur
Foto: Fußbälle, über dts Nachrichtenagentur