1. Bundesliga: FC Bayern gewinnt 4:1 gegen den BVB

München (dts Nachrichtenagentur) – Im Samstagabendspiel des 28. Spieltags der Bundesliga hat der FC Bayern München 4:1 gegen Borussia Dortmund gewonnen. Der BVB verpasste damit die Möglichkeit, an Hoffenheim vorbeizuziehen: Die Borussen bleiben auf dem vierten Rang. Der FCB steht weiter mit zehn Punkten Vorsprung vor RB Leipzig an der Tabellenspitze.

Die Bayern legten einen Blitz-Start hin: Mit dem ersten Angriff in der dritten Minute erzielte Franck Ribéry das 1:0. In der zehnten Minute legte der Ex-Dortmunder Robert Lewandowski nach. In der 20. Minute meldete sich Dortmund zurück: Raphaël Guerreiro erzielte den Anschlusstreffer. Die Führung der Bayern zur Pause war dennoch verdient. Die zweite Halbzeit begann wie der erste: In der 49. Minute erzielte Arjen Robben den dritten Treffer der Münchner. Lewandowski machte sein zweites Tor der Partie in der 68. Minute: Er verwandelte einen berechtigten Foulelfmeter. In der Schlussphase ließen die Bayern den Ball im Mittelfeld laufen. Die Gäste konnten nichts mehr ausrichten. Am 29. Spieltag müssen die Bayern in Leverkusen ran, der BVB spielt gegen Eintracht Frankfurt.

Marcel Schmelzer (BVB), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Marcel Schmelzer (BVB), über dts Nachrichtenagentur