1. Bundesliga: Dortmund gewinnt 5:2 in Hamburg

Hamburg (dts Nachrichtenagentur) – Am zehnten Spieltag der Bundesliga hat Borussia Dortmund 5:2 beim Hamburger SV gewonnen. Der HSV bleibt unter dem neuen Trainer Markus Gisdol weiterhin erfolglos – unter seiner Leitung steht der Bundesliga-Dino am Tabellenende. Der BVB kann den Anschluss nach oben wahren.

Im Prinzip war die Partie schon nach der ersten Hälfte entschieden. Ein lupenreiner Hattrick von Pierre-Emerick Aubameyang schockierte die Hanseaten. Der Stürmer, der unter der Woche noch aus disziplinarischen Gründen suspendiert war, meldete sich mit seinen Toren in der 4., 23. und 28. Minute eindrucksvoll zurück. Zur Halbzeit mussten die Gastgeber unter Pfiffen in die Kabine. Das Debakel für den Tabellenletzten setzte sich auch im zweiten Durchgang fort: In der 48. Minute war es erneut Aubameyang, der seinen vierten Treffer des Tages machte. In der 55. Minute erzielte Nicolai Müller den ersten Treffer des HSV: Es war das erste Ligator der Hamburger unter Gisdol. In der 61. Minute hatten die Gastgeber Pech, dass ein vermeintlich regulärer Treffer wegen eines angeblichen Stürmerfouls von Gregoritsch nicht gegeben wurde. Der eingewechselte Ousmane Dembelé stellte in der 76. Minute den alten Abstand wieder her und dürfte jede Hoffnung auf ein Comeback der Hamburger zunichte gemacht haben. Daran änderte auch der zweite Treffer von Nicolai Müller in der 81. Minute nichts. Nach der Länderspielpause muss der HSV am elften Spieltag bei Hoffenheim ran, der BVB spielt gegen die Bayern. Die Ergebnisse der Parallel-Begegnungen: Bayer 04 Leverkusen – SV Darmstadt 98 3:2, Bayern München – 1899 Hoffenheim 1:1, SC Freiburg – VfL Wolfsburg 0:3, FC Ingolstadt – FC Augsburg 0:2.

Pierre-Emerick Aubameyang (BVB), über dts Nachrichtenagentur
Foto: Pierre-Emerick Aubameyang (BVB), über dts Nachrichtenagentur